In welche Richtung schlafen?

In welche Richtung schlafen? Diese Frage stellen sich viele Menschen. Wenn Sie wert auf eine ungestörte Nachtruhe legen und endlich wieder durchschlafen möchten, sollten Sie die folgenden Tipps beachten, mit denen ein entspannter Schlaf möglich wird.

Tipp 1: In welche Richtung das Kopfende?

Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Bett mit dem Kopfende an eine feste Wand stellen. Sollte keine bereitstehen, ist es ratsam, dass das Bett ein solides Kopfteil aus Holz besitzt. Das Kopfende des Bettes steht im Feng Shui für die Schildkröte. Dieses Tier repräsentiert Sicherheit, Stärkung und Schutz, genau das sollte auch das Kopfteil repräsentieren. Ist die Schildkröte vorhanden, kann Ihnen niemand in den Rücken fallen. Sie fühlen sich wohl beim Schlafen.

Tipp 2: Die richtige Wand zum schlafen

Die Wand, an der Sie Ihr Bett hingestellt haben, sollte keine regelmäßig verwendeten Heizungs- oder Wasserleitungen beherbergen. Die Begründung dafür ist einfach, denn rauschende Leitungen können dafür sorgen, dass Sie nicht entspannt schlafen können, auch hinter der Wand.

Tipp 3: Schlafen mit Fenstern und Türen

Sie sollten Ihr Bett nicht zwischen einem Fenster und einer Tür oder zwei Fenstern platzieren, die sich gegenüberliegen. Wenn sich Fenster und Türen gegenüber liegen, entsteht ein Durchzug, der sich ebenfalls negativ auf einen regenerierenden und entspannten Schlaf auswirken kann. Achten Sie ebenfalls auf die richtige Temperatur. Zwischen 15 und 19 Grad gelingt der erholsame Schlaf am besten.

Tipp 4: Schlafen mit den passenden Möbeln

Verbannen Sie schwere Bilderrahmen, Regalbretter und Hängeschränke vom Kopfende des Bettes, um besser zu schlafen. Legen Sie sich unter einen Schrank und testen Sie das Gefühl. Viele Menschen spüren eine Beklemmung.

Tipp 5: In welche Richtung das Fußende

Das Fußende des Bettes sollte nicht exakt zur Tür zeigen. Wenn sich das Bett oder Sie parallel zur Zimmertür befinden, entsteht ebenfalls Durchzug, der ungehindert in das Schlafzimmer eindringen kann. Dabei werden Sie beim Schlafen gestört. Auch im Feng Shui gilt Durchzug als unvorteilhaft.

Tipp 6: Die Decke beim Schlafen

Falls sich Deckenbalken im Schlafzimmer befinden sollten, ist es empfehlenswert das Bett nicht unmittelbar darunter zu positionieren. Deckenbalken wirken wie Schränke, Regale oder schwere Bilder über dem Bett. Sie können bedrohlich oder erdrückend erscheinen und ebenfalls den Schlaf boykottieren. Muss Ihre Schlafstätte unter einem Balken stehen, sollten Sie ihn mit einem Tuch verdecken.

Tipp 7: Die persönlich richtige Richtung zum schlafen

Sie sollten unbedingt darauf achten, dass Sie in eine für Sie persönlich günstige Richtung schlafen. Die beste Richtung lässt sich einfach mit dem Ost-West-System ermitteln, bei dem es sich um eine Feng Shui Methode handelt, die auch Laien leicht verwenden können. Menschen der Ostgruppe schlafen mit dem Kopf in Richtung Norden, Osten, Süden oder Südosten. Menschen der Westgruppe schlafen mit dem Kopf in Richtung Nordosten, Nordwesten, Südwesten oder Westen.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

In welche Richtung schlafen?
Bewertung 4.1 von 5 Sterne aus 13 Meinungen

Schreibe einen Kommentar